Lüneburger Nachwuchs gewinnt Niedersachsenschild

Kategorie: Feld 2019
Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Oktober 2019 17:27
Zugriffe: 666

„Es gibt keinen Hitchcock, der so spannend ist wie die heutige Veranstaltung“, spielte Uwe Kläner, Abteilungsleiter und Stadionsprecher vom TV Brettorf, bei der Siegerehrung des Faustball-Niedersachsenschild auf den Thriller-Filmregisseur an. Auf der Brettorfer Sportanlage hatten sich die beiden Faustball-Bezirke Weser-Ems und Lüneburg einen packenden Kampf um den Sieg geliefert, bei dem am Ende ein Münzwurf die Entscheidung bringen musste.

In der männlichen und weiblichen U10, U12 und U14 traten die Bezirke Weser-Ems, Lüneburg und Hannover/Braunschweig mit jeweils zwei Mannschaften zum traditionellen Wettstreit gegeneinander an und lieferten sich auf der Brettorfer Sportanlage packende Begegnungen. 
„Für viele der Kinder ist es das erste große sportliche Highlight“, sagt Rene Förster, Faustball-Bezirksjugendwart Weser-Ems, der zum Organisationsteam der Veranstaltung gehörte. „Alle haben dabei unheimlich viel Engagement gezeigt und sich tolle Ballwechsel geliefert.“
Bei dem von Heino Kreye initiierten Wettbewerb wurden zum Abschluss aller Spiele die Platzierungen aus jeder Altersklasse in Punkte umgerechnet. Da auf Zeit gespielt wurde, waren auch mehrere erste Plätze in jeder Altersklasse möglich. Gleich fünf Einzelsiege sicherte sich dabei der Bezirk Weser-Ems (Weser-Ems 1: wU12, wU14, mU14 / Weser-Ems 2: wU12, wU14), vier Mal triumphierte Lüneburg (Lüneburg 1: wU10, mU12 / Lüneburg 2: mU10, wU12). Bei den Auswahlteams aus Hannover/Braunschweig holte die männliche U14 mit dem geteilten dritten Platz das beste Ergebnis für den eigenen Bezirk. 
In der Addition der Ergebnisse belegte Hannover/Braunschweig mit 20 Punkten den dritten Platz. Vorjahressieger Weser-Ems und Lüneburg kamen jeweils auf 53 Zähler - zwei Sieger standen somit fest, die Frage, wer das Niedersachsenschild bekommt stand dagegen noch im Raum. Die Organisatoren um Rene Förster und Uwe Kläner griffen daher zum Münzwurf - den die Lüneburger gewannen. Sie durften die Wanderplakette mitnehmen und werden die Veranstaltung im kommenden Jahr ausrichten.

Bilder vom Niedersachsenschild hat Petra den Dulk    > > >   H I E R   < < <   veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok