U16-Mädels aus Ahlhorn holen Titel – Doppelt Bronze für Wangersen

Kategorie: Feld 2020
Veröffentlicht am Dienstag, 29. September 2020 12:28
Zugriffe: 674

Drei Medaillen haben die niedersächsischen Nachwuchsfaustballer bei den letzten Deutschen Meisterschaften der Feldsaison 2020 gesammelt. Die weibliche U16 des Ahlhorner SV sicherten sich dabei den Deutschen Meistertitel, der MTV Wangersen jubelte in der männlichen und weiblichen U16 über die Bronzemedaille.

Ahlhorns U16-Mädchen mussten bei ihren Titelkämpfen in Vaihingen/Enz im gesamten Turnierverlauf nur einen Satz abgeben – und das in der Vorrunde gegen den MTV Wangersen. Nach Platz eins in der Gruppe fertigten die Blau-Weißen im Halbfinale den TV Stammbach (11:3, 11:3) und gewannen auch das Endspiel gegen den TV Vaihingen/Enz (11:7, 13:11). Der MTV Wangersen hatte sein Halbfinale gegen die Gastgeberinnen verloren (9:11, 8:11), setzten sich im Spiel um Platz drei aber gegen Stammbach durch (11:9, 11:6).

In der männlichen U16 hatte sich der MTV Wangersen Platz eins in seiner Vorrundengruppe gesichert, das Halbfinale ging aber gegen den TV Vaihingen/Enz verloren (11:6, 3:11, 8:11). Im Spiel um Bronze behielt der MTV gegen die Berliner Turnerschaft die Oberhand (11:5, 11:7). Aussichtsreicher Kandidat auf eine Medaille war bis Samstagabend auch der Ahlhorner SV gewesen. Das Team hatte sich Platz eins in der Vorrundengruppe gesichert. Als am Samstagabend aber bekannt wurde, dass ein Spieler Kontakt zu einem Corona-infizierten Mitschüler hatte, reiste Ahlhorn noch am Abend ab – und konnte am Samstag nicht in die Medaillenvergabe eingreifen.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok