Ahlhorner SV ist Deutscher Vizemeister der männlichen U16

Kategorie: Halle 2012-2013
Veröffentlicht am Montag, 08. April 2013 11:23
Zugriffe: 4896

von links: Betreuer Kevin Wiese, Trainer Dennis Overberg; Rico Lüdtke, Arne Grotelüschen, Lukas Overberg; Betreuer Erich Kreye; (unten) Marius Muhle, Erik Grotelüschen, Paul Barklage.

Im mit Spannung erwarteten Finale, wo sich die besten Teams der Deutschen Meisterschaft gegenüberstanden, entschieden gerade mal vier Ballpunkte über den Spielausgang. Im Auftaktsatz, lag der TSV Dennach ständig in Führung und kam erst gegen Ende der gleichwertigen Auseinandersetzung mit dem Ahlhorner SV in Schwierigkeiten. Die Ahlhorner kämpften sich bis 8:9 heran um dann doch über 9:10 diesen Satz noch mit 9:11 abzugeben. Wesentlich ausgeglichener verlief der Schlagabtausch im zweiten Durchgang. Wo der SV erstmals beim Spielstand von 7:6 in Führung gehen konnte und diesen knappen Vorsprung bis zum Satzball beim Spielstand von 10:8 halten konnte. Dann wechselte die Führung stetig und die Ballwechsel waren an Spannung nicht mehr zu überbieten. Immer wenn eine Mannschaft im Vorteil war, gelang dem anderen Team der Ausgleich. In dieser Spielphase wurde der Dennacher Angreifer Michael Ochner, zum Matchwinner. Er zielte die entscheidenden Punkte zum letztendlich glücklichen 15:13 Satzgewinn.

Damit blieb der erhoffte dritte Spieldurchgang aus und Dennach siegte mit 2:0 und wurde verdient Deutscher Meister. Glückwunsch auch an den Vizemeister Ahlhorner SV der auch ein tolles Finale gespielt hat. Beide Mannschaften zeigten Faustball der Extraklasse mit packenden Spielszenen, die die Zuschauer begeisterten. Es war eine Werbung für den Faustballsport.

Auch im Spiel um Platz 3 standen sich gleichwertige Mannschaften gegenüber und es entstand ein Spiel auf höherem Niveau, mit wiederum knappen Satzausgängen. Dem SV Moslesfehn ist nach Verlust des ersten Durchgangs mit 9:11 nicht gelungen, wenigstens über Satzausgleich noch im Match zu bleiben. Während die Führung im ersten Durchgang noch ständig wechselte, war zu Beginn des zweiten Satzes der SV Moslesfehn tonangebend und musste erstmals beim Stand 6:6 den Ausgleich hinnehmen. Jetzt wurde das Geschehen zum offenen Schlagabtausch, mit wiederum wechselnder Führung. Das nervenstärkere Team aus Vaihingen hatte wiederum mit 11:9 die Nase vorn und gewann aufgrund der besseren Mannschaftsleistung den 3. Platz. Der SV Moslesfehn musste sich mit dem 4. Platz begnügen.

Die TSV Burgdorf richtete die Meisterschaft hervorragend aus. Auch das Team des Gastgebers wußte zu begeistern und hielt sich bis zur letzten Vorrundenpartie sogar die Option offen, die Endrunde noch zu erreichen. Am Ende sprang der 9.Rang mit einem 2:1-Sieg  (11:6, 2:11, 11:6) über den VfL Pinneberg heraus.

Endstand:

1. TSV Dennach Deutscher Meister 

2. Ahlhorner SV

3. TV Vaihingen/Enz

4. SV Moslesfehn

5. TV Wünschmichelbach

6. VfL Kellinghusen

7. TSV Calw

8. TV Waibstadt

9. TSV Burgdorf

10. VfL Pinneberg

 

[Fotos von der DM mU16 in Burgdorf]

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok