Sönke Spille wirft einen Blick in die Zukunft

Kategorie: Halle 2016-2017
Veröffentlicht am Sonntag, 01. Januar 2017 11:08
Zugriffe: 5069

Die NTB-Jahresvorschau auf 2017

Das Faustballjahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen. Unzählige Erfolge gab es für die Teams aus Niedersachsen – doch im NTB wird man sich darauf sicher nicht ausruhen. Bereits Anfang Januar geht es weiter in der Hallensaison 2016/17 – und das ganze Jahr werden wieder etliche Meisterschaften von den niedersächsischen Vereinen ausgetragen.

Doch wie wird es wohl werden das Jahr 2017? Für den NTB blickt Sönke Spille mit einem Augenzwinkern bereits in seine Glaskugel...

 

Januar

Das Jahr 2017 startet gleich mit einem Highlight in der Ahlhorner Sporthalle "Am Lemsen". Beim Faustball-Europacup der Frauen überträgt Sportdeutschland.TV alle Begegnungen der vier Top-Teams live – ganz im Stile von Sky. Dafür konnte mit Frank Buschmann eine echte Reporter-Legende gewonnen werden. Der gebürtige Hagener war als Schulfreund von Jahrhundertfaustballer Dirk Schachtsiek bereits früh in Kontakt mit der nach seiner Meinung "geilsten Sportart nach dem Basketball" gekommen und führt nun durch die Liveübertragung. Etliche Experten unterstützen ihn. Landesschiedsrichterwart Manfred Gumboldt gibt seine Einschätzung zu den Schiedsrichterentscheidungen ab, Christoph Johannes schätzt die Schlaggeschwindigkeit und Ole Herrmanns bewertet die kritischen Blockduelle...leider bleibt er damit die gesamte Veranstaltung über aber relativ beschäftigungslos....

 

Februar

Die Theodor Drohnn-Ballfabrik ist bereits seit Dezember 2016 offizieller Ballpartner des Internationalen Faustballverbandes. Nun präsentiert die Firma aus Wolfenbüttel ihre neue Ballkollektion – und weder Patrick Thomas, noch Steve Schmutzler empfehlen die Bälle aus Niedersachsen. Dafür wirbt Familie Schulz aus Hannover für das neue Produkt. "Alle vier wurden Faustball-Weltmeister, keine andere Familie ist im Faustball so erfolgreich wie sie", begründet Firmenchef Thomas Kurtz bei einem Fotoshooting auf dem Maschsee seine Wahl.

 

März

Deutsche Meisterschaften der Männer im südlichsten Teil von Deutschland: In der Rosenheimer Gaborhalle werden die Titelkämpfe der besten sechs deutschen Teams ausgetragen – und der TSV Pfungstadt wird wieder einmal seiner Favoritenrolle gerecht. Im Finale schlagen Patrick Thomas und Co. den ewigen Widersachser vom VfK Berlin ohne Satzverlust. Die beiden niedersächsischen Teams Brettorf und Ahlhorn duellieren sich im Spiel um die Bronzemedaille, müssen die Überlegenheit des TSV aber neidlos anerkennen...

 

April

Das veranlasst die beiden Vereine für eine Sensation. Im April geben die Vereinsverantwortlichen aus dem Bezirk Weser-Ems eine Fusion der beiden erfolgreichen Klubs im Herrenbereich bekannt. Die Faustballspielgemeinschaft Ahlhorn/Brettorf wird zur beginnenden Feldsaison in der 1. Liga Nord antreten. "Um konkurrenzfähig zu bleiben, mussten wir diesen drastischen Schritt gehen", erklären Ulrich Meiners und Uwe Kläner auf einer Pressekonferenz. Thomas Neuefeind wird die FSG vom Spielfeldrand coachen und warnt die Konkurrenz: "Es tut mir leid für den Rest der Welt, aber diese Mannschaft wird auf Jahre hinaus nicht zu schlagen sein." Diesen Satz hatte auch Franz Beckenbauer nach dem WM-Triumph der Fußballer 1990 verwendet – und musste auf den nächsten deutschen Titel 24 Jahre warten – im Landkreis Oldenburg hofft man, dass sich der Erfolg schneller einstellt...

 

Mai

Die neue Bundesligasaison auf dem Feld steht in den Startlöchern – und auf dem Transfermarkt hat sich in diesem Frühjahr einiges getan. Der TV Jahn Schneverdingen verpflichtet wieder eine Nationalspielerin – dieses Mal ist es aber nicht Aniko Müller, sondern Lindsey Lehmann von den Bay City Fisters aus Australien. Diese hatte den Vertrag bereits während der Frauen-WM in Curitiba bei der extra angereisten Tine Seitz unterschrieben. Für den größten Coup sorgt aber der TuS Empelde. Dieser stellt als Aufsteiger in die 2. Liga zu Saisonbeginn Martin Becker als Spielertrainer vor. Mit ihm marschiert das Team aus dem Bezirk Hannover ohne eine Niederlage zu den Aufstiegsspielen – noch vor dem Rivalen vom TKH.

 

Juni

Das internationale Deutsche Turnfest in Berlin lockt wieder die Massen in die Hauptstadt. Und auch Faustball darf hier auf keinen Fall fehlen. Auf dem Maifeld treten unzählige Faustballteams in den verschiedenen Spielklassen an. Als besonderen Höhepunkt bestreitet das Präsidium der Deutschen Faustball-Liga ein Testspiel gegen die Deutsche Faustballnationalmannschaft. Gerade Präsident Ulrich Meiners überzeugt als Dreh- und Angelpunkt im Zuspiel – Bundestrainer Olaf Neuenfeld sieht dennoch von einer Nominierung des Routiniers für die anstehenden World Games ab.

 

Juli

Welch eine Sensation in Breslau. In der polnischen Stadt finden die zehnten World Games statt – und zum ersten Mal siegt keines der arrivierten Länder. Gastgeber Polen zeigte bereits bei den Europameisterschaften 2016 in Grieskirchen eine Steigerung von Spiel zu Spiel. Zu den World Games im eigenen Land läuft die Mannschaft vom österreichischen Cheftrainer Karl Rick zur Höchstform auf. Völlig überraschend zieht der Gastgeber ins Endspiel gegen Titelverteidiger Deutschland ein – und schafft im entscheidenden siebten Satz die Sensation. Polen stößt Deutschland und ihren Ausnahmeangreifer Patrick Thomas vom Faustballthron. Dieser hängt nach der Niederlage seine Faustballschuhe an den Nagel und beendet seine Karriere.

 

August

Lange Zeit wurde nach einem Ausrichter für die Europameisterschaften der U21 und Frauen gesucht – und erst Anfang August 2017 entschließt sich der SV Moslesfehn für die Ausrichtung – eine Woche nach der DM der Männer und Frauen, die ebenfalls auf der Sportanlage des SVM stattfindet. "Somit können wir den Centre Court einfach stehen lassen und müssen ihn nicht abbauen", wird OK-Chef Arnold von der Pütten zitiert. Nach den beiden Veranstaltungen entscheidet der Vorstand in Moslesfehn, dass ihnen das "Nicht-Abbauen" der Tribünen so gut gefällt, dass sie die Arena für mögliche weitere Großveranstaltungen gleich stehen lassen....man weiß ja nie, was noch so kommt.

 

September

Erfolgreiches Wochenende für den NTB in Großenaspe. Bei den Deutschen Meisterschaften der Mitgliedsverbände holt sich die niedersächsische Auswahl den Titel. Gleich alle vier Spielklassen entscheiden die Niedersachsen für sich. Auf der Rückfahrt erklärt Delegationsleiter Achim Brandes seinen Rücktritt – er möchte nach diesem Erfolg auch den Frauen einmal eine Chance geben, diesen "geilen" Verband anzuführen. Seine Frau Brigitte wird daraufhin zu seiner Nachfolgerin bestimmt. Achim wird sich indes einem neuen Projekt widmen...wovon noch später im Jahr die Rede sein wird.

 

Oktober

Überraschung im Landesfachausschuss des NTB-Faustballs. Bernd Schnackenberg gibt sein Amt des Landesfachwarts nach 16 Jahren ab und präsentiert einen bekannten Faustballer als seinen Nachfolger. Patrick Thomas zieht es aus ungeklärten Gründen in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover. Und der ehemalige Nationalspieler möchte seine Zeit nach der Karriere auf dem Platz, nun mit dem Vorsitz des erfolgreichen Landesverbandes fortführen...wenn auch nicht lange.

 

November

Denn bereits Ende November wird bekannt, dass Thomas aufgrund einer Doppelbelastung das Amt nicht mehr ausführen kann. In einer Sondersitzung entscheidet der Landesfachauschuss, dass Bernd Schnackenberg auf den Posten zurückkehrt und diesen bis auf Lebenszeit ausführen wird. Patrick Thomas zieht es derweil weiter nach Bremen. Beim Blumenthaler TV lässt er die Frauenabteilung des ehemaligen Weltpokalsiegers wieder aufleben. In seiner ersten Amtshandlung verpflichtet er Edda Meiners aus Ahlhorn als seine Co-Trainerin.

 

Dezember

Zum Ende des Jahres gibt es noch eine Innovation im NTB. Die Wahl zum Jugendfaustballer des Jahres wird in neuer Form stattfinden. Ab sofort stellen sich die Kandidaten einer Fach-Jury in "Niedersachsen sucht den Super-Faustballer", live im Stream auf Sportdeutschland.TV. Moderiert wird die dreitägige Show von Frank Buschmann, der sein Engagement bei Sky und RTL beendet hat, um sich voll und ganz auf den Faustballsport zu konzentrieren. In der Jury sitzen Landesjugendwart Florian Reukauf, Weltmeisterin Annika Bösch und U18-Nationaltrainer Tim Lemke. Jury-Chef ist Achim Brandes, gegen den Dieter Bohlen und Joachim Llambi wie zahnlose Tiger wirken. Den ersten Titel sichert sich Felix Kreye aus Wardenburg – der Enkelsohn von Jugendwahl-Initiator Heino Kreye.

 

So wird es kommen – ganz sicher!

Euch allen einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins Faustballjahr 2017. 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok